Kryptopyrrolurie

Was ist KPU und wie beeinflusst es meinen Körper?
Ich versuche euch aus diversen Quellen das wichtigste zusammen zufassen. Ich persönlich hatte davon noch nie gehört und bin umso begeisterter, dass wir darauf gestossen sind und diese Tests durchführen konnten.

KPU = Krypto-Pyrrol-Urie

Krypto heisst „versteckt“

Pyrrole sind Stoffwechselabbauprodukte des Häms (eines körpereigenen Stoffes). Häm ist ein Bestandteil des Hämoglobins (des roten Blutfarbstoffes) und man findet Häm auch als Komponente von Entgiftungsenzymen in der Leber.

Urie bedeutet, dass etwas über den Urin ausgeschieden wird.

Dies mal als erste Erklärung zu diesem komischen Wort. Ich hatte euch in meinem Blogpost Lasset die Kur beginnen erzählt wie wir zu dieser Diagnose gekommen sind und schon mal ein bisschen über diese Stoffwechselstörung berichtet. In diesem Post möchte ich jetzt noch etwas genauer darauf eingehen, da mich bereits Fragen zu KPU erreicht haben.
(KPU ist auch als Hämopyrrollaktamurie (HPU) bekannt. Genaueres weiter unten.)

Beginnen wir von vorne. Was ist KPU genau?

Bei Kryptopyrrolurie handelt es sich um eine – leider von der Schulmedizin ignorierte – Stoffwechselstörung. Diese Störung kann angeboren sein (primäre Form), kann jedoch auch im späteren Leben aufkommen (sekundäre Form). Bei der sekundären Form sind in vielen Fällen Gifte (Aluminium, Quecksilber, Arsen oder auch Medikamente) die Ursache. Und da kommt auch wieder meine Schwermetallbelastung zum Tragen.
KPU führt zu einem übermässigen Vitalstoffverlust und dadurch zu Mangelerscheinungen sowie langfristig zu chronischen Erkrankungen. Ungefähr 5-10% aller Menschen leiden an dieser Stoffwechselstörung und meist sind Frauen davon betroffen.

Wie äussert sich KPU – Wie sind die Symptome?

Die kleinen Beschwerden werden meist einfach so hingenommen oder können meist allem Möglichen zugeordnet werden. Vielleicht gab es auch schon Therapieversuche, die leider ohne Erfolg blieben. Solche kleine Beschwerden können beispielsweise Konzentrations- und Gedächtnisstörungen sein oder Allergien und Unverträglichkeiten, Heuschnupfen und Hautprobleme, Stimmungsschwankungen. Dies sind jedoch nur einige wenige Beschwerden, die mit KPU in Verbindung gebracht werden.
Das Hauptprobelm bei KPU ist, dass dem Körper wichtige Nähr- und Baustoffe verloren gehen durch die Bindung von Pyrrol an lebenswichtige Vitalstoffe (hauptsächlich Vitamin B6, Zink und Mangan).

Für was sind denn diese Vitalstoffe wichtig?

Vitamin-B6:
Dieses B-Vitamin ist an der Funktionsweise von fast 200 Enzymen beteiligt. Es zusätzlich ein sehr wichtiger Mitarbeiter bei der Blutbildung, der Zellteilung, beim Eiweissstoffwechsel, bei der körpereigenen Abwehr und auch bei der Serotoninherstellung.

Ein Mangel an Vitamin B6 könnte also zu folgenden Symptomen führen:

  • Blutbildungsstörungen (Anämien) diese wiederum führt zu Blässe, Konzentrationsstörungen und Müdigkeit
  • Schlafstörungen
  • Depressionen und Reizbarkeit
  • Infektanfälligkeit
  • Entzündliche Hautveränderungen (Mund, Nase und Augen: Rötung, Schwellung und Spannung der Lippen, Mundwinkelrisse, entzündliche Schleimhäute in Mund und Zunge)
  • Muskelschwäche

Zink:
Da sich die Aufgabenbereiche des Zinks teils mit dem des Vitamin B6 überschneiden, verstärken sich natürlich auch die entsprechenden Mangelsymptome. Zink ist an der Funktionsweise von über 300 Enzymen beteiligt.
Zink ist auch an einem ordnungsgemässen Immunsystem beteiligt, daher ist auch ein Mangel an Vit. B6 und Zink noch belastender für das Immunsystem als nur ein Mangel der beiden. Zink ist ausserdem in hohem Mass an der körpereigenen Entgiftung beteiligt, da viele Enzyme, die im Körper Gifte neutralisieren, zinkabhängig sind. Fehlt Zink, verbleiben Gifte im Organismus – und schon allein dadurch können sich erneut Krankheiten entwickeln.

Somit kann sich ein Mangel an Zink wie folgt äussern:

  • Gestörte Wundheilung
  • Infektanfälligkeit (wegen gestörtem Immunsysthem)
  • Unfruchtbarkeit
  • Fehlgeburten
  • Depression (oder andere psychische Störungen)
  • Chronische Müdigkeit und Konzentrationsschwäche
  • Schilddrüsen- und Hormonstörungen
  • Hautveränderungen: trockene, schuppende Haut bis hin zu Akne
  • Haarausfall

Mangan:
Wie auch Zink ist Mangan auch an der körpereigenen Entgiftung beteiligt. Es aktiviert die sogenannten Superoxiddismutase (SOD), ein Enzym mit antioxidativer Wirkung. Also führt auch der Manganmangel zu einer eingeschränkten Entgiftung des Körpers, was den wiederum anfällig für schadstoff- und umweltgiftbedingte Erkrankungen macht.

Symptome eines Manganmangels können so aussehen:

  • Erhöhte Infektanfälligkeit
  • Unfruchtbarkeit
  • Blutgerinnungsstörungen
  • Störungen im Kohlenhydrat- und Eiweissstoffwechsel
  • Psychische Störungen, von Konzentrationsstörungen bis hin zu Schizophrenie
  • Abnahme der Knochendichte

Weitere Symptome bei Zink oder Mangan Mangel können sich auch darin äussern, dass viele Medikamente nicht gut vertragen werden. Sie wirken bei KPU-Betroffenen viel stärker (oder mit mehr Nebenwirkungen) als bei anderen Menschen.

Auch z.B. Alkohol wird teilweise weniger gut vertragen. Es kann überdies zu Schwindel oder anderen Überempfindlichkeitsreaktionen durch Tabakrauch (früher haben mich immer viele ausgelacht, weil ich sagte „ich habe so etwas wie eine Rauchallergie“ weil es mir sehr oft über, schwindelig und komisch wurde bei zu viel Rauch), Putzmittel oder Duftstoffe kommen.

Daher ist es wohl für mich jetzt auch sehr wichtig meinem Körper zu helfen zu entgiften. Wir haben ja entdeckt, dass ich eine Schwermetallbelastung habe (siehe mein Beitrag „bin ich gesund?“) und diese Belastung muss aus dem Körper. Bei KPU ist dies aber eher schwierig natürlich zu entgiften. Mit meiner Kur helfen wir meinem Körper sowieso schon, aber ich kann meinen Körper auch weiter unterstützen. Zur Unterstützung dient:

  • Fasten oder auch Intervallfasten
  • Basische Voll- oder Fussbädern
  • Koriander
  • Chlorella / Spirulina
  • Tees zur Entgiftung

Am Besten ist es natürlich auf Alkohol, chemische Medikamente, gedüngte Lebensmittel, chemische Körperprodukte (Deos mit Aluminium als Beispiel) und Tabak zu verzichten. Auch Stress sollte reduziert und abgebaut werden.

Wie sieht das jetzt bei mir konkret aus?

Ich hatte vor einigen Tagen einen Instagram Post auf Little_Mini_M verfasst zu den Symptomen und erstaunlicherweise, tauchen bei mir extrem viele passende Symptome auf und das seid einigen Jahren:

🔸 Unruhe/Müdigkeit
🔸 Heuschnupfen (schon sehr lange)
🔸 Nahrungsmittelunverträglichkeit (bei mir Casein und Weizen)
🔸 Schnell blaue Flecken
🔸 Schlechte Blutgerinnung
🔸 Kopfschmerzen
🔸 Magen Darm Beschwerden: Übelkeit, Blähungen, Durchfall, Verstopfung
🔸 Mensbeschwerden (seid vielen Jahren)
🔸 Immer wiederkehrende Blasenentzündungen
(Die Story kennt ihr ja !!)
🔸 Epstein Barr Virus EBV (Grosses Ausbruch letztes Jahr!)
🔸 Viele Jahre Lippen-Herpes
🔸 Mundwinkelrisse (erst seid ca 2 Monaten, sind jetzt aber wieder ganz weg)

Ich bin guter Dinge und hoffe das meine Kur anschlägt. Bei KPU und HPU ist eine Therapie mit Zink, Mangan und Vitamin B6 notwendig und diese haben wir ja vor 2 Wochen begonnen. Auch alles Weitere für eine gesunde Schwangerschaft haben wir mit eingeplant.

So das wars. Ich hoffe dieser Beitrag war informativ und vielleicht erkennt ihr euch wieder, dann lasst doch mal KPU oder HPU überprüfen. Wenn noch Fragen sind, könnt Ihr sie gerne stellen und ich versuche euch so gut es geht zu helfen.

Ich wünsche euch ein tolles Wochenende,
xoxo Solvejg

Den genauen Unterschied zwischen KPU und HPU findet ihr auf diesem Blog sehr gut erklärt: leben mit kpu

***********

Photo by Maddi Bazzocco on Unsplash
Quelle: https://www.zentrum-der-gesundheit.de/kryptopyrrolurie-kpu.html,
https://www.7-schwaben-heilpraktikerin.de/hpu-kpu/

Ein Gedanke zu “Kryptopyrrolurie”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s