Goodbye Gel-Nägel

Meine Gel-Nägel Karriere startete ich mit 16 Jahren. Ich ging mit der Erlaubnis meiner Mutter in ein nahegelegenen Nagelstudio und liess mir zum ersten Mal meine Nägel machen. Aller Anfang ist schwer und auch ich hatte meine Mühe mit den Nägeln klar zu kommen.
Ich probierte alles aus: French, farbiges French, Nagel Pircings, Strassteine, Nagel Tattoos einfach alles. Meine Nägel waren immer schön und ich gab gerne einen grossen Teil meinen Taschengeldes aus für meine Nägel.

Mit 18 Jahren verliess ich das Gymnasium und da meine Mutter nicht wollte, dass ich faul rum sass musste ich etwas machen. Mein Praktikum im Kindergarten (von dem ich auch im Beitrag Kinderwunsch erzählte) begann erst in ein paar Wochen und daher entschloss ich mich eine Ausbildung zug Nageldesignerin zu machen. Ich besuchte den Grundkurs und zwei erweiterungs Kurse in den nächsten 2 Jahren und begann selber meine Nägel zu machen. Ich kann mich noch genau erinnern, als ich zum ersten Mal meine Nägel machte. Ich habe 6 Stunden gebraucht! 6 STUNDEN!
Ich habe mein kleinen Mini-Business aufgebaut und meine Freundinnen kamen zu mir um ihre Nägel zu machen. Ich verlangte nur den Materialwert und uns war allen geholfen.

Mein Mini-Business wurde immer grösser und schon bald musste ich mir einen geeigneten Raum suchen für meine Kundinnen, da es in meinem Zimmer etwas eng wurde. Einige Jahre arbeitete ich sogar selbstständig erwerbend mit noch einem zweiten Business nebenher. Für mich gehörten schöne Nägel eben einfach dazu.

Immer wieder hatte ich im laufe der Jahre Kundinnen, welche ihre Nägel nicht mehr weiter machen lassen wollten und zu mir kamen und den Gel zu entfernen. Leider sieht es unter dem Gel meist nicht so schön aus. Der Naturnagel wird durch das Gel porös und dünn, da kein Sauerstoff an den Nagel kommt und somit das Keratin nicht aushärten kann. Wenn die Gelschicht entfernt wird braucht es ein paar Tage bis das Keratin wieder aushärtet. Wenn man aber über viele Jahre Gelnägel hatte braucht es einige Monate bis die Naturnägel sich erholt haben.

Als ich dann im Sommer 2019 schwanger war, bröckelte mir die Gelschicht einfach ab. Ich kannte das von einigen Kundinnen, welche durch die Hormonumstellung in der Schwangerschaft Probleme hatten mit Ihren Nägeln. Ich hatte das noch nie in all den Jahren, also musste es auch bei mir an den Hormonen liegen. Da ich ja das Baby verloren habe, war nacher das Problem mit den Nägeln auch passé.

Doch es liess mir keine Ruhe. Wie gesund ist es wohl, wenn ich dieses Gel schon über 15 Jahre auf meinen Fingern habe? Könnte es eine zweite Schwangerschaft gefährden?
Googel sagt, dass die Chemikalien nicht durch den Nagel in den Körper gelangen. Ich bin mir da aber irgendwie unsicher. Ich habe dann mal einige Inhaltsstoffe gegoogelt und sehr fragwürdige Sachen gelesen. Ein Besispiel dazu ist:
Benzophenone – Hormonell Aktiv:
Oxybenzon ist hormonell aktiv. Das heißt: Dieser Stoff kann sich an einen Hormonrezeptor binden und die Wirkung eines Hormons nachahmen. Das haben Studien mit Reagenzgläsern und Versuchstieren gezeigt. Inwiefern das schädlich ist, ist nicht bekannt; die hormonelle Aktivität ist gering. Man kann nicht mit Sicherheit sagen, welche Auswirkungen eine Langzeitanwendung, der Gebrauch bei schwangeren oder stillenden Frauen oder Frauen mit einem erhöhten Brustkrebsrisiko hat.

Es gibt immer noch genügend Beiträge, die dies nicht so sehen, dennoch hat es mich zum nachdenken gebracht.
Will ich meinen Nägeln eine Pause gönnen? Was will ich tun wenn ich wieder schwanger bin? Wer macht mir dann meine Nägel? Finde ich überhaupt Zeit dazu?
In mir wuchs der Wunsch mich vorübergehend von meinen Nägeln nach 15 Jahren zu trennen.
Da auch mein Naturnagel wohl am Afang etwas empfindlich sein wird und es einige Zeit braucht, bis man sich wieder wohlfühlt damit, habe ich mich entschlossen meine Gelnägel jetzt schon rauswachsen zu lassen. Sollte ich in der nächsten Zeit wieder schwanger werden, besteht die Möglichkeit sowieso, dass sie mir wieder anfallen und dann hätte ich das Problem auch.
Also wieso nicht schon jetzt damit beginnen.

Vielleicht kommt der Tag, an dem ich meine Nägel vermisse und gerne wieder anfangen möchte damit. Zur Zeit ist es noch seeeeehr ungewohnt und teils auch unangenehm mit den dünnen Nägeln. Aber ich hoffe mit der Zeit wird das wieder besser und ich gewöhne mich an natürliche Nägel.

Am Wochenende werde ich mal Ausschauhalten nach Präparaten mit Biotin, vielleicht kann ich so meine Nägel etwas unterstützen. Auch ein Nagelhärter könnte vielleicht helfen. Ich werde es einfach mal testen und werde sehen wo mich die Reise hinführt.

Dieser Beitrag soll niemandem vorwerfen unverantwortlich zu sein, weil man Gel Nägel hat, aber vielleicht denkt ihr mal darüber nach, wo ihr überall Chemie auf euren Körper schmiert und könnt vielleicht bei der ein oder anderen Creme, Make Up oder so etwas in der Art eine natürlichere Alternative finden. Ich denke schon das Wissen darüber, regt zum nachdenken an.

Ich wünsche euch einen wundervollen Tag.

Bussis,
Solvejg ❤

Photo by Paz Arando on Unsplash
Quelle: https://www.dr-jetskeultee.de/blog/oxybenzon-benzophenone-3/


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s