Bin ich gesund?

Nach der Fehlgeburt hatte ich Bedenken, ob ich wohl nicht gesund sei und ich irgendwas nicht bemerkte. Um nicht noch länger im Dunkeln darüber zu bleiben, beschloss ich mich checken zu lassen in der Hoffnung damit Ruhe zu finden.

Wir vereinbarten einen Termin bei einem bekannten Arzt, bei dem wir wissen, dass er auch offen wäre für alternative Behandlungen.

Gemeinsam entschieden wir uns für einen Bluttest, bei welchem auch meine Schilddrüsenwerte und alle anderen normalen Werte gecheckt werden. Zusätzlich machten wir eine Haar-Mineral-Analyse. Dazu sendeten wir meine Haarprobe in ein Labor in den USA, welches auf Schwermetallbelastungen spezialisiert ist. Uns wurde gesagt, dass eine grobe Schwermetallbelastung auch Fehlgeburten fördern kann. Also wollte ich wissen, ob ich eine Belastung habe, welche zukünftige Föten gefärden können.

Die normale Blutanalyse war schnell da:
Die Untersuchungsergebnisse waren durchs Band unauffällig.
Keine Blutarmut, kein Eisenmangel, kein Magnesium-Defizit soll heissen: gute Reserven. Schilddrüsenfunktion mit sehr grosser Wahrscheinlichkeit normal, ein Vit.B12 – oder Folsäure-Mangel unwahrscheinlich (Folsäure nehme ich schon etwas länger ein) weisse Blutzellen (Leukozyten) normal, somit keine Anzeichen irgendeiner Entzündung.

Perfekt!

Die Haar-Analyse kam nach ca 3 Wochen an. Ich hatte drei Metalle, welche mich belasten können. Quecksilber, Blei und Uran. Das natürliche Uran kann von Mineralwasser aus Glasflaschen kommen und ist weiter nicht bedenklich. Das Quecksilber sollte jedoch nicht vorhanden sein und warf Fragen auf.
Nun war ich auf ein Mal unsicher, ob ich das alles wissen wollte?!
Will ich weiter forschen und bohren oder belasse ich es im Moment bei der Erkenntnis, dass bei dem normalen Bluttest alles gut aussieht. Zusätzlich wurde mir gesagt, dass eine intensive Behandlung/Ausleitung einen Unterbruch in der Familienplanung mit sich ziehen könnte.

Ich merkte, dass mir das erneute Warten mehr Druck machte, als das ich scheinbar etwas mit Metallen belastet bin, was in der heutigen Welt sowieso eher die Regel als die Ausnahme ist. Wir haben beschlosse, keine weiteren Tests zu machen und eine langsame, schonende Ausleitung vorzunehmen, welche die Kinderplanung nicht verzögert und auch in einer Schwangerschaft nicht schadet. Bis ich das genaue Vorgehen von meinem Arzt erhalte werde ich selber schon mal starten. Ich werde mich noch gesünder und wieder überwiegend vegetarisch/vegan ernähren. Zusätzlich werde ich Spirulina in meinen Speiseplan einbauen, da Spirulina und Chlorella nach gesagt wird hervorragend dazu beizutragen, die tagtäglich auf unseren Körper einwirkenden Giftstoffe aus Umwelt, Nahrung, Wasser, Luft, Kleidung, Kosmetikartikeln usw. auf einfache Art und Weise zu binden und auszuscheiden.
Ich habe noch weitere spannende Artikel gefunden, welche ich studieren werde und euch dann Neues dazu berichten möchte.

Mein tägliches messen der Basaltemperatur, gibt uns die Annahme zu einem gesunden Zyklus und keinen Störungen in diesem Bereich. Meine Kurven sehen sehr gut und stabil aus. Wir hoffen das es bei einer Fehlgeburt bleibt und wir irgendwann in der nächsten Zeit wieder einen positiven Test in der Hand halten dürfen und sogar dann einen schönen Herzschlag hören werden.

Sobald ich den genauen Ausleitungsplan erhalten habe, werde ich euch wieder mit den neuen Infomationen füttern.

Happy Day,
Solvejg



Photo by FOODISM360 on Unsplash
Quelle: https://www.zentrum-der-gesundheit.de/chlorella-spirulina-entgiften-ia.html

7 Gedanken zu „Bin ich gesund?“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s